bia-nuernberg.de
Die BIA ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Sie will einen freiheitlich-demokratischen deutschen Rechtsstaat durchsetzen
Wir werden den Niedergang unserer Stadt beenden!

18.08.2016

Lesezeit: etwa 1 Minute

Neues aus dem Stadtrat - Sitzung vom 27.7.16 - Teil 4 (was die Nürnberger (Lücken-) Presse verschweigt)

Dringlichkeitsantrag "Sicherheit in Nürnberg"

Angesichts der letzten Terroranschläge/Amokläufe innerhalb weniger Tage brachte die BIA einen "Dringlichkeitsantrag" in den Stadtrat ein und stellte an die Stadtverwaltung Fragen bezüglich der Sicherheitslage in Nürnberg.
StR.Ollert hielt dazu einen entsprechenden Vortrag.
(Der genaue Wortlaut des Antrages steht in den fb-Beiträgen und kann nachgelesen werden)
OB Maly beantwortete die gestellten Fragen kurz und knapp: Es gebe seit längerem eine abstrakte Gefährdungslage, die jedoch nicht akut sei. Die geplanten Großveranstaltungen würden wie geplant abgehalten. Alle anderen Fragestellungen und Antworten wären bekannt, es wurde kurz erläutert.
Wortmeldungen der Fraktionen gab es dann nicht mehr. Überraschend meldete sich jedoch noch die FDP-Solistin Alberternst und meinte, obwohl es wohl in der Fraktionsvorsitzendenbesprechung am Vormittag die Vereinbarung gab, auf den Antrag nicht weiter einzugehen, möchte sie dennoch dazu das Wort ergreifen. Sie wäre nämlich der Meinung, solche Anträge seien überflüssig und schädlich, weil man die ganzen Vorgänge mit "Gelassenheit" und Unaufgeregtheit annehmen müsste. Nach ihren Informationen waren die letzten drei Täter alles 53-jährige Deutsche und man könne hier keinen Bezug zur Flüchtlings-Einwanderung herstellen.
Nach solchen exklusiven Erkenntnisse, die wohl eher den "Postillion"-Nachrichten entstammen, verschlug es selbst BIA-Sprecher Ralf Ollert die Sprache und der Tagesordnungspunkt, der sowieso als letzter zu behandelnder in die Abendstunden gelegt wurde, war damit beendet.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.92.150.98
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: