bia-nuernberg.de
Die BIA ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Sie will einen freiheitlich-demokratischen deutschen Rechtsstaat durchsetzen
Wir werden den Niedergang unserer Stadt beenden!

19.11.2007

Lesezeit: etwa 1 Minute

Haushalt 2008

Mit einer geplanten Neuverschuldung in Höhe von 31,2 Millionen Euro geht der Stadtrat in die Haushaltsberatungen für 2008. Damit steigt die Gesamtverschuldung der Stadt Nürnberg auf die neue Rekordmarke von über 1,7 Milliarden €, inkl. der Eigenbetriebe.

Wer hier, wie die etablierten Parteien, meint, Steuergelder für kommunale Fremdleistungen an Einwanderer ausgeben zu müssen und immer mehr Finanzmittel für die gescheiterte Integrationspolitik aufwendet, versündigt sich an der Zukunft des deutschen Volkes und vertritt nicht die Interessen der Bürgerinnen und Bürger.
Mit insgesamt 22 Änderungsanträgen macht die „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ deutlich, dass sie die Streichung aller freiwilligen Leistungen an Asylbewerber und Ausländer fordert und auch etliche sonstige Zuschüsse an Privatvereine für überflüssig hält, deren Tätigkeit nicht dem Volkswohl dient, sondern Privatinteressen von Minderheiten, die dann auch selbst finanziert werden sollten. Demgegenüber wären die Bürger- und Sportvereine es wert, verstärkt unterstützt zu werden.
Im Einzelnen wurden folgende Anträge gestellt:

Änderungsanträge der Bürgerinitative Ausländerstopp (pdf)

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: