bia-nuernberg.de
Die BIA ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Sie will einen freiheitlich-demokratischen deutschen Rechtsstaat durchsetzen
Wir werden den Niedergang unserer Stadt beenden!

29.08.2007

Lesezeit: etwa 5 Minuten

Gewalt gegen Ausländer?

Wer spricht von deutschen Opfern?

Während einzelne bedauerliche Übergriffe gegen Ausländer von den Medien hochgespielt werden, spricht Niemand von der alltäglichen Gewalt von Ausländern gegen Deutsche. Zwar kann es nicht um Aufrechnen oder einseitige Schuldzuweisungen gehen, aber die Wahrheit muss doch genannt werden dürfen! Nur passt sie nicht ins politische Konzept der herrschenden Politiker und der Medien. Nachfolgend einige Meldungen aus dem Internet von einem einzigen Tag (27.8.07) in Deutschland. Sicherlich gibt es hunderte solcher Meldungen tagtäglich aus unserem Land, obwohl Zeitungen, wie die Nürnberger Nachrichten, die ausländische Herkunft der Täter nicht nennen und so die Meldungen manipulieren durch Verschweigen. Sind auch Ihnen deutschfeindliche Übergriffe in unserer Region bekannt? Dann melden Sie diese bitte an uns (info), damit wir sie dokumentieren und veröffentlichen können.

Hier nun einige Meldungen vom 27.8.07:

27.08.07 Essen - Südländer - früh übt sich
Am Sonntagmachmittag (26.08.2007, 17:15 Uhr) wollten zwei 15-jährige Jungen am Steeler Verkehrsplatz in einen Linienbus einsteigen. Plötzlich versperrten ihnen zwei südländische Jugendliche (ebenfalls 15 Jahre alt) den Weg, bedrohten die Beiden und forderten die Herausgabe eines Handys. Dem anderen eingeschüchterten Opfer wurde ein I-POD aus der Hosentasche gezogen. Anschließend entfernten sich die jungen Räuber über die Treppe in Richtung der Bahngleise. Die alarmierte Polizei konnte einen der Täter noch in der Nähe aufspüren, der Zweite wurde nachträglich ermittelt.

27.08.07 Stade - Osteuropäer - 20-jähriger bei couragiertem Eingreifen überfallen
Am Samstag, den 25.08. gegen 04:00 h wurde in Stade-Wiepenkathen ein 20-jähriger junger Mann, bei dem Versuch einer älteren Dame zur Hilfe zu kommen, von einer Gruppe von fünf bisher unbekannten Tätern überfallen und beraubt. Der 20-Jährige war auf dem Rückweg nach Hause, als er im “Schwinger Ackerweg” etwa in Höhe der dortigen Sporthalle eine ältere Dame beobachtete, die dort augenscheinlich Pfandflaschen aufsammelte, als sie von einer Gruppe von Jugendlichen angesprochen bzw. angepöbelt wurde. Er wandte sich couragiert an die Frau und fragte ob sie Hilfe benötigen würde, was die Dame auch bejahte. Daraufhin pöbelten die Täter den Stader an und die Frau lief weg. Er forderte die Unbekannten noch auf ihn in Ruhe zu lassen, wurde dann aber unvermittelt von ihnen zu Boden geschlagen. Auf der Erde liegend traten die Männer noch weiter auf ihn ein, rissen ihm sein Handy aus der Hand und flüchteten mit der Beute in Richtung Sporthalle.

27.08.07 Hagen - Südländerinnen - Räuberische Erpressung in Diskothek
Zwei junge Frauen wurden in der Nacht zum 25.08.2007 in einer Hagener Diskothek abgezockt. Als die 19-Jährige die Toilette aufsuchte, wurde sie von zwei nahezu gleichaltrigen Frauen angesprochen. Diese forderten ihre Verzehrkarte und drohten ihr Schläge an, falls sie die Karte nicht herausgeben würde. Die 19-Jährige händigte daraufhin ihre Karte aus und auch die ihrer 23-jährigen Freundin, die sie ebenfalls in der Tasche hatte. Während die ältere Frau nach diesem Vorfall die Diskothek bereits verlassen hatte, geriet die 19-Jährige wenig später mit den beiden Tatverdächtigen an der Cocktailbar erneut in Streit. Das bekam ein Angestellter mit, der sich einmischte und die beiden Tatverdächtigen und später auch die Geschädigte bat das Haus zu verlassen. Draußen sah der Angestellte dann, dass die 19-Jährige erneut von den beiden Frauen angegangen wurde und konnte eingreifen, bevor sie Schläge bekam.

27.08.07 Hanau - Türken - 20 gegen einen
Opfer eines Straßenraubes wurde ein 22 jähriger Mann am 25.08.2007, gg. 01.30 Uhr in der Ludwigstraße in Hanau/Steinheim. Das Opfer begegnete auf seinem Weg durch die Straße einer Gruppe von ca. 20, augenscheinlich türkischen Personen, welche ihm den Weg versperrten. Er wurde aufgefordert seine Bauchtasche zu öffnen. Als er dies verweigerte, wurde er durch mehrere Personen zu Boden gerissen. eine Person schlug ihm ins Gesicht. Die Bauchtasche des Opfers wurde gewaltsam geöffnet und 30,- EUR aus dieser entwendet.

27.08.07 Erbach / Odenwald - Migranten – Schlägerei
Zur Tatzeit, Sonntag (26.), 04:10 Uhr wurde bei der Polizeistation Erbach durch mehrere Anrufer eine Schlägerei auf einem Tankstellengelände in Erbach gemeldet. Hinter dem Tankstellengelände traf die sofort eingesetzte Polizeistreife eine größere Zahl von Personen an. Auf dem angrenzenden Wiesenstück taumelte eine Person auf die eintreffende Streife zu. Augenscheinlich wies diese Person erhebliche Gesichtsverletzungen auf. Aus den Mitteilungen mehrerer Anwesender ging hervor, dass der Mann von einer Gruppe Jugendlicher mit Migrantenhintergrund zusammengeschlagen wurde. Die Täter seien dann zu Fuß in Richtung Erbach geflüchtet. Der Verletzten musste aufgrund seiner Verletzungen durch den angeforderten Rettungsdienst behandelt werden und wurde nach einer Erstversorgung ins Kreiskrankenhaus gebracht.

27.08.07 Ratzeburg - Südländer - Raubüberfall auf Verbrauchermarkt
Zwei maskierte Räuber überfielen am Freitagabend gegen 22:00 Uhr einen Lebensmittelmarkt in der Berliner Straße. Unter Vorhalt einer Waffe erbeuteten die Unbekannten einige hundert Euro Bargeld und flüchteten zu Fuß in Richtung Sternenweg/ Sonnenweg. Mit einer Sturmhaube und einem Tuch vor dem Mund stürmte einer der Räuber auf die 45jährige Marktangestellte zu. Es war kein Kunde mehr im Markt, als auf einmal der Räuber vor der sichtlich überraschten Angestellten stand. Unter Vorhalt der Waffe, forderte er sie auf, die Kasse zu öffnen. Sein Komplize, in einem Scream-Kostüm gehüllt, lief unterdessen nach hinten in das Büro und überraschte dort eine 55jährige Mitarbeiterin. Unter Vorhalt einer Pistole erbeutete er eine Geldkassette mit einer geringen Summe Bargeld.


» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: