bia-nuernberg.de
Die BIA ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Sie will einen freiheitlich-demokratischen deutschen Rechtsstaat durchsetzen
Wir werden den Niedergang unserer Stadt beenden!

29.09.2004

Lesezeit: etwa 1 Minute

CSU für Integrationspolitik

Nürnberg – Im Nürnberger Stadtrat sorgen sich auch die „Schwarzen“ um die Integration der Ausländer, nicht etwa um negativen Folgen der Einwanderung zu Lasten des deutschen Volkes.

Und so gab es in letzter Zeit zwei Anträge der CSU, die der unbedarfte Bürger eher von der rot-grünen Riege erwartet hätte:

    * So fordert die CSU in einem Antrag vom 17.5.04 einen „Islamischen Religionsunterricht in deutschen Sprache“ mit dem Antrag: „Die Verwaltung berichtet über den in Erlangen stattfindenden Modellversuch zum islamischen Religionsunterricht in deutscher Sprache und erläutert die Möglichkeiten der Realisierung eines vergleichbaren Projekts in Nürnberg.“
    * In einem Antrag vom 3.6.04 fordert die CSU die „Teilnahme der Stadt Nürnberg am Integrationswettbewerb des Bundesinnenministeriums und der Bertelsmannstiftung“. In der Begründung heißt es: „ Die Integration von Zuwanderern gehört mehr denn je zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Aussiedler und Ausländer gehören gerade in Nürnberg längst zum Alltag. Sie bereichern Kultur, Wirtschaft und das Gesellschaftsleben“.


Von der durch die Zuwanderung erfolgten „Entreicherung“ Deutschlands ist in dem Antrag keine Rede! Die „schwarze Riege“ hat sich längst in die Reihen der „Multi-Kulti-Fanatiker“ eingereiht, worüber auch einige populistische Wahlkampfaussagen nicht hinwegtäuschen können.

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: